Honiggewinnung – von der Blüte bis ins Honigglas

Blüten Eingang Waben

Tausende Bienen besuchen hunderte von Blüten und sammeln den Nektar ein.
 
 
Die kostbare Fracht wird in den Bienenstock eingeflogen und von den Stockbienen zu Honig verarbeitet.
 
 
Wenn sich im Honigraum die Waben füllen, beginnt des Imkers Herz höher
zu schlagen.
 
Abdeckelgabel   Honigschleuder   Prüfung mit Aräometer

Der von den Bienen sorgfältig zugedeckte Honig wird mit der Abdeckelgabel freigelegt.
 
 
In der Honigschleuder wird der Honig sorgfältig aus den Waben zentrifugiert.
 
 
Jetzt kommt die Prüfung. Ist der Honig sensorisch einwandfrei? Ist der Wassergehalt nicht zu hoch?
 
Honiggläser   Das goldene Qualitätssiegel   Wenn der Honigkontrolleur den ganzen Produktionsprozess wie Ordnung und Sauberkeit im Bienenhaus, Gesundheit der Bienenvölker, Sauberkeit im Schleuderraum, einwandfreie Geräte aus rostfreiem Stahl sowie hygienische Abfüllung in die Honiggläser für gut befunden hat, ist der Imker berechtigt, das goldene Qualitätssiegel auf seine Honiggläser zu kleben.

Jetzt ist der Honig für den Genuss durch die kleinen und grossen Schleckmäuler bereit.
     
Ihr Honiglieferant.