Brutrahmen drahten – 30 Rahmen in 60 Minuten

29.09.2014 16:35:28 | Max Muster
So wird’s gemacht
Der Rahmen wird mit den beiden Anschlagstücken “A“ positioniert und mit den eingeschwenkten Halteklammern “B“ fixiert. Jetzt wird der Draht  ab der Rolle durch die Löcher in den Rahmenleisten gezogen und um die Umlenkrolle 1, geführt. Anschliessend wird der Draht weiter zu der Umlenkrolle 2 und weiter um die Umlenkrolle 3 und durch die obere Tragleiste weiter gezogen auf eine Länge von etwa 15 cm.

Nun wird der Draht ab der Umlenkrolle 1 abgehoben (ohne Draht von der Rolle nachzuziehen)  und die Schlaufe durch Ziehen am Drahtende gestreckt. Das Gleiche wiederholen wir bei den Umlenkrollen 2 und 3. Die durch die drei gestreckten Schlaufen gewonnene Drahtlänge reicht für den letzten Draht Nr. 5 und für das Umwickeln des Abstandstiftes. Der Draht wird nun bei der Drahtrolle mit der nötigen Länge für das Umwickeln des Abstandstiftes abgeschnitten. Der Rahmen kann jetzt durch Entspannen und Ausschwenken der Halteklammern von der Platte abgehoben werden.

Der Draht wird anschliessend mit Hilfe eines Spannholzes gespannt (siehe unten) und zuletzt um den Abstandstift gewickelt.

Mehr Infos siehe Seite 98

Drahtspannlehre