Drohnenwaben-Lehre

Beim Einlöten der Drohnenstreifen hatte ich früher immer Mühe. Entweder waren sie schräg oder nicht zentriert angelötet. Mit einer Drohnenwaben-Lehre gelingt das Einlöten der Drohnenwachsstreifen besser.

Mit dem selbst herstellbaren Hilfsmittel gelingt das Einlöten von Mittelwandstreifen viel schneller und seine Stellung ist immer perfekt.

Vorgehen – Das Hilfsmittel (Masse für Schweizer Rahmen) kann wie folgt selber hergestellt werden:
 
Holzleisten Zusammenbau Drohnenstreifen
       
Auf eine 300 mm lange Leiste
8 x 30 mm (Pos. 1) wird eine zweite 45 mm kürzere Leiste
16 x 30 mm (Pos. 2) mittig aufgeschraubt, so dass links und rechts der gleiche Abstand entsteht.
Vier Nägel (Pos. 3) werden unten, links und rechts sowie in die Stirnseite von (Pos. 2) so einge-schlagen, dass ihre Köpfe ca. 5 mm vorstehen. Sie dienen als Anschlag im Rahmen und verhindern ein Verkleben bei allfällig hinten auslaufendem Wachs.
  Der Drohnenrahmen wird mit dem Tragschenkel unten in die Hand genommen und die Lehre hinten auf dem Rahmen angeschlagen. Unten und seitwärts stehen die Nagelköpfe innen auf dem Rahmen auf.   Nun wird der Rahmen nach hinten
geneigt und der Drohnenstreifen
an die Lehre angestellt. In dieser
Stellung kann dieser wie gewohnt
mit flüssigem Wachs angelötet
werden.

Dieses Hilfsmittel kann auch fertig bei mir BergerImker bezogen werden.
Preis CHF 18.00 zuzüglich Versandkosten.